Wenn die Körpertemperatur hoch ist, aktiviert das Nervensystem die Schweißdrüsen als Mechanismus zur Regulierung der Körpertemperatur. Wenn jedoch die freigesetzte Schweißmenge zu hoch ist oder sogar bei normaler Körpertemperatur auftritt, entwickelt sich ein Zustand, der als Hyperhidrose bezeichnet wird. Diese kann in verschiedenen Bereichen des Körpers auftreten, einschließlich der Kapillarzone, die das soziale Leben der Person, die unter dieser Erkrankung leidet, direkt beeinflusst.

Es gibt verschiedene Ursachen, die Hyperhidrose verursachen und verstärken können: hormonelle und neurologische Ungleichgewichte, Angst- und Stressstörungen, Menopause, Herzerkrankungen, Krebs oder Hyperthyreose.

EMPFOHLENE BEHANDLUNG:
1. Peeling 1.3
2. Shampoo 2.1
3. Lotion: 1.4